Die bewährte LS8  wurde von uns zur LS8-e neo (FES) weiterentwickelt. Der Prototyp, die „71“ wurde ausgiebig getestet und konnte bereits von vielen begeisterten Interessenten Probe geflogen werden. Basierend auf dem Kunden-Feedback konnten vor Beginn der Serienfertigung nochmals einige Details an dem Flugzeug optimiert werden. 

Unsere Optimierungen:

  • Eine Bugkupplung wird bei der LS8-e neo optional erhältlich sein und bietet somit einen komfortableren F-Schlepp durch bessere Richtungsstabilität.
  • Mit Versetzen des Motorspantes konnten wir die Pedalposition der altbewährten LS8 zurückgewinnen. Dadurch schaffen wir die gleichen Platzverhältnisse wie bei allen bisher bekannten LS8-Baureihen und gewährleisten großen Piloten mehr Flugkomfort
  • Durch die Optimierung des Batteriedeckels haben wir eine Verbesserung und Erleichterung des Handlings erreicht
  • Eine Änderung der Propeller-Bremsautomatik vom FES sorgt für einen reibungslosen Stop und Positionierung des Antriebssystems, auch bei niedrigen Drehzahlen
  • Durch eine strömungsoptimierte Luftführung konnten wir zusätzlich die Lüftungsgeräusche reduzieren

Wir freuen uns im Sommer mit der Serienproduktion der LS8-e neo starten zu können und stehen Ihnen für Fragen hierzu gerne zur Verfügung.

Sie sind an einer LS8-e neo interessiert? Dann kontaktieren Sie doch direkt unseren Vertriebsleiter Stefan Göldner

Derzeit rüsten wir eine LS8-th in eine LS8-e um. Somit können wir zukünftig jede LS8 mit Motorkasten zu einer LS8-e umrüsten. Sie sind interessiert an einer Umrüstung Ihrer LS8? Dann kontaktieren Sie doch direkt unsere Ansprechpartner im Bereich Service: Sebastian Tschorn  oder Dirk Ströbl.

 

 

 

DG Group Website