3.400 km in 4 Tagen und 1.003 km auf DG 800 S mit 15 Metern Spannweite

Tage mit nördlicher Strömung und Zufuhr frischer  Luft sind im Juli eher selten. Treffen diese Parameter aber zu, können sie zu größeren Flügen animieren.
Gepaart mit einer guten körperlichen Konstitution, einer guten Flugvorbereitung und einem Flugzeug, dass einem liegt ,kann man auch in Brandenburg mehr als 1.000 km fliegen. Genau so starteten Sarah D. auf Ventus bT und Matthias K. auf DG 800 S am 02. Juli zu einem 10,5  Stunden dauernden Flug durch Nordostdeutschland. Am Abend waren dann 1.003 km geflogen! Der Start erfolgte aus der Winde mit mittlerer Flächenbelastung. Aber genau diese Bedingungen machen den Flug so außergewöhnlich, neben dem Sachverhalt dass die Flugzeuge mit 16,6 m und 15 m Spannweite eher nicht zu der üblichen Klientel gehören, die große Strecken fliegen.
Insbesondere das harmonische Flugverhalten der DG 800 S in 15 Metern überzeugt. Die nachträglich angebauten 15m Winglets der 808 erhöhen die Agilität um die Hochachse deutlich. Das überaus entspannte Sitzen lässt ,auch nach Stunden der Konzentration, ein genaues und souveränes Fliegen zu. Auch wenn die DG 800 S in zentralen Wettbewerben nicht mehr so überzeugen kann, sind die ergonomischen Vorteile dieser Konstruktion immer noch ein Alleinstellungsmerkmal das seines Gleichen sucht. An 4 Tagen in Folge Strecken mit mehr als 9 Stunden Flugzeit zu absolvieren, ist sicherlich eine Ausnahmesituation. Schön dass dies mit 15 Metern gelang und die 18 Meter “Ohren” im Anhänger bleiben konnten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Matthias Kaese, Juli 2018

DG Group Website