Am 11. August konnten wir unsere DG-1001e neo erstmals mit dem 20m neo-Außenflügel fliegen.

Das neue Flügelende wurde in Zusammenarbeit mit Johannes Dillinger komplett neu entwickelt und basiert auf den Erkenntnissen und der mehrjährigen Erfahrung im Bereich Winglet-Design. Der Außenflügel wurde nun stärker nach hinten gepfeilt und der Knick an der Trennstelle deutlich reduziert. Die schnittig gezeichneten neo-Winglets runden die Optik ab und sorgen für ein modernes Auftreten.

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht stieg Jelmer Wassenaar aus dem Cockpit und berichtete von den hervorragenden Flugeigenschaften. Das Flugzeug lässt sich langsamer kurbeln und liegt insbesondere bei niedrigen Geschwindigkeiten spürbar stabiler in der Luft. Die ohnehin harmlosen Flugeigenschaften konnten nochmals deutlich verbessert werden. Wie bei den neo-Winglets der anderen Flugzeugtypen, ist davon auszugehen, dass sich nicht nur das Handling sondern auch die Flugleistungen im einem breiten Geschwindigkeitsbereich verbessert haben. Weitere Einzelheiten wird dann die weitere Flugerprobung zeigen.

Der neue Außenflügel wird Standard für alle DG-1001S, T, M und E. Ältere DG-1000 können damit nachgerüstet werden.

Anfragen zu unserer DG-1001 Familie beantworten wir Ihnen gerne über unser Anfrageformular 

Anfragen zu Nachrüstungen sind über unsere Ansprechpartner im Service möglich.

Die Flugerprobung geht nun unter Hochdruck weiter. Erste Kundenflüge sind in Kürze möglich.

 

 

 

 

 

DG Group Website