DG-1001Club_neo_im_Landeanflug

The Smart Way Home

Die DG1001 ist seit vielen Jahren das mit Abstand vielseitigste Flugzeug auf dem Markt der Doppelsitzer. Egal ob in der Schulung, auf Strecke oder im Kunstflug – Die DG1001 Familie hat für jeden Einsatzzweck eine Lösung parat. Nach den positiven Erfahrungen mit der LS8e neo wollten wir deren innovativen Antrieb unbedingt auch in der DG1001 nutzen können. Zusammen mit einem neuen Außenflügel und vielen Detailverbesserungen entstand die DG1001E neo.

FES

Das FES-System (“Front Electric Sustainer”) wurde von der Firma LZ Design aus Slovenien entwickelt. Es ermöglicht der DG1001E neo eine Steigrate von bis zu 1,5m/s und eine Reichweite ca. 100km (20m).

Anders als herkömmliche Flautenschieber fliegt man mit dem FES Antrieb idealerweise nicht im Sägezahnflug. Stattdessen nutzt man Situationsabhängig nur so viel Energie wie man braucht, da sich die Leistung schnell und einfach am Drehzahlregler einstellen lässt.

Das FES Kontrollgerät “FCU” steuert das ganze System und informiert den Piloten über Batteriestand, Drehzahl, Leistung und andere wichtige Parameter. Um den Antrieb zu starten genügt es den FES Hauptschalter zu aktivieren und den Drehzahlregler zu drehen.

 

Die Batterien wiegen je 20kg und erlauben eine Laufzeit von ca. 1h im Geradeausflug. Bei Bedarf steht dem Pilot eine Steigrate von bis zu 1,5m/s (abhängig vom Ladestand der Batterien) zur Verfügung. Geladen werden die Batterien mit den im Lieferumfang enthaltenen Ladegeräten innerhalb weniger Stunden. Auch Schnellladelösungen sind bei Bedarf erhältlich.

 

Der Elektromotor ist nahezu wartungsfrei und hat keine Lebensdauerbeschränkung. Mit vollen Batterien leistet er ca. 30kW. Der Faltpropeller ist speziell an die Rumpfform der DG1001E neo angepasst um die Luftströmung so wenig wie möglich zu beeinflussen. Alle 50h muss der Propeller mit Spinner und Klappmechanik geprüft werden.

Serienaustattung

Die DG-1001E neo wird mit folgender Serienausstattung angeboten:

  • FES System von LZ Design
  • 2-Blatt Faltpropeller
  • 1 Satz LiPo Batterien GEN3
  • FES Bedieneinheit auf beiden Sitzen
  • 2x Batterie Ladegerät
  • Entladekabel für FES Batterien
  • Verbindungskabel für FES Batterien
  • 2x Edelstahl Box zum Transport der Batterien

 

  • Neuer 20m Außenflügel mit neo-Winglets
  • 790kg MTOW
  • Finish in T-35 UP Vorgelat
  • Flügel in Kohlefaser-Bauweise
  • Flügelteilung
  • Doppelstöckige Bremsklappen
  • 160l Wasserballast System incl. Hecktank
  • Große Flügelräder
  • Automatische Ruderanschlüsse an allen Rudern
  • 3-D-Turbulatoren und Abdichtung aller Ruderflächen
  • Leicht zugängliche Trimm Box integriert im Seitenleitwerk
  • Kugelgelagertes Spornrad
  • elektrisches Einziehfahwerk mit Scheibenbremse
  • Bug- und Schwerpunktkupplung
  • Piggott-Haken mit Feststellbremse
  • VHF-Antenne im Seitenleitwerk
  • Adapter für Prandtl- M- Rohr
  • Kennzeich aus Folie, geklebt
  • Innovatives Sicherheitscockpit
  • 4-Punkt Drehschloss-Gurte
  • Sitzkissen mit Energie absorbierendem Schaum
  • Kopfstützen
  • Hauben Tuch
  • eingeflogen und abholbereit ab Werk Bruchsal
Optionen

Für die DG-1001E neo sind unter anderem folgende Optionen erhältlich:

  • Haubenwarnung
  • Fahrwerkswarnung
  • 17,2m Acro Flügelenden
  • 18m neo Winglets
  • Rückenlehne für vorderes Cockpit
  • Zusätzliche Kartentasche am hinteren Sitz
  • Spornkuller
  • Satz Trimmgewichte
  • Verzurrösen an Tragflügel
  • FLARM Antenne Dolba BD12 in Seitenleitwerk
  • Transpondervorbereitung

Weitere Ausstattungen auf Anfrage.

Gerne bieten wir Ihnen Ihr Flugzeug inkl. Avionik und Anhänger an. kontaktieren Sie hierzu bitte unseren Vertrieb und lassen Sie sich von uns individuell beraten.

 

Presse

Sturmflug mit der DG1001E neo – Bericht von Ernst Willi im Magazin Segelfliegen

Technische Daten
Spannweite m 17,2 18 20
Flügelfläche 16,3 16,72 17,53
Streckung / 18,15 19,38 22,82
Länge m 8,57 8,57 8,57
Höhe m 1,8 1,8 1,8
Höchstgeschwindigkeit km/h 270 270 270
Wasserballast Flügel l 160 160 160
max. Abflugmasse kg 750 750 790
max. Abflugmasse für Kunstflug Kategorie A kg 630

 

Triebwerk    
Motor / Brushless Motor von LZ Design
Leistung kW ca. 30
Propeller / 2-Blatt Faltpropeller
Batterien (in Rumpf untergebracht) / LZ Design GEN3 (16S / LiPo / 8,9kWh)

 

Geniale Kombination

Nach dem Erfolg der LS8e neo mit ihrem einfachen aber dennoch genialen FES-Antrieb haben wir uns Gedanken gemacht, wie man dieses Antriebskonzept in die DG1001 integrieren könnte. Zeitgleich wollten wir unsere neuesten Erkenntnisse im Bereich der Winglets und Außenflügel nutzen um die Flugeigenschaften weiter zu verbessern.  Zusammen mit LZ Design aus Slovenien entstand so die DG1001E neo. Der weltweit erste Doppelsitzer mit FES in Serienproduktion.

Mehr erfahren

Einsatz des FES

Das FES lässt sich in kürzester Zeit sowohl von vorne als auch von hinten aktivieren und auch wieder abschalten. Die stufenlose Regelung ermöglicht es, die Leistung des Antriebs situationsabhängig einzustellen.

In geringer Höhe steigt man zunächst mit erhöhter Drehzahl und solidem Steigen in Richtung des nächsten Aufwinds. In sicherer Höhe reduziert man die Leistung und fliegt mit etwa 8 kW weiter. Sobald man neues Steigen gefunden hat, lässt sich der Antrieb innerhalb weniger Sekunden deaktivieren. So kann man die Energie am effizientesten nutzen.

In der Regel kommt man nach Hause oder erreicht zumindest einen Flugplatz. Außenlandungen gehören der Vergangenheit an.

Keep it Simple

Das einfache wie auch geniale Funktionsprinzip, welches schon seit vielen Jahren im Modellflug angewendet wird, wurde von LZ Design erfolgreich auf Segelflugzeuge übertragen. Die intuitive Bedienung, einfaches Handling und niedriger Wartungsaufwand machen dieses System zur ersten Wahl für Hilfsantriebe.  

Mehr erfahren

Zum Aktivieren des Antriebs im Flug reicht es schon den Hauptschalter umzulegen und den Drehzahlregler am Steuergerät zu drehen. Nahezu ohne Zeitverzögerung läuft der maximal 30kW starke Elektromotor an und liefert sofort bei Bedarf bis zu 1,5m/s Steigen. Die Propellerblätter werden dabei durch die Fliehkraft aufgefaltet.

Zum Abstellen des Triebwerks genügt es den Drehzahlregler zurück zu drehen. Der Antrieb regelt die Drehzahl nach unten und stellt die Propellerblätter automatisch wieder waagerecht. Der Fahrtwind legt den Propeller zuverlässig an den Rumpf an. Mit Ausschalten des Hauptschalters ist der Vorgang abgeschlossen.

DG-Finish

neo-Leistung erleben

Der neue Außenflügel mit neo-Winglet wurde von der Trennstelle ab mit neuen Profilen versehen. Er gibt in der Thermik mehr Feedback und verbessert Handling und Steigen. Das neue Design passt hervorragend zur Silhouette der DG-1001 und unterstreicht die sportliche Optik.

Flexibel wie kein anderer

Die DG1001E neo wurde mit dem Fokus auf den Streckensegelflug entwickelt. Daher gehören die 20m neo Außenflügel zur Serie. Aber auch im Kunstflug und in der Schulung lässt sich das Flugzeug einsetzen.

Mehr erfahren

Um vor allem im Verein die Vielseitigkeit der DG1001 zu erhalten, kann das Flugzeug mit 17.2m Enden auch weiterhin im Kunstflug eingesetzt werden. Hierfür müssen lediglich die FES Batterien entfernt werden um die Gewichtslimits der Struktur einzuhalten.

 

Schulung mit FES?

Viele Vereine kämpfen mit rückläufigen Schüler- und Mitgliederzahlen. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken sind schnelle Lernerfolge wichtig. Je schneller der Flugschüler voran kommt desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass er die Ausbildung beendet und dem Verein erhalten bleibt. Genau an diesem Punkt setzt die DG1001E neo an.

Mehr erfahren

Nicht jeder Flugplatz verfügt über gute thermische Verhältnisse. Oftmals sind viele Starts notwendig um die wichtigen Grundlagen vor allem zu Beginn der Ausbildung zu vermitteln.

Mit der DG1001E neo hat man die Möglichkeit, aus kurzen Platzrundenflügen ausgedehnte Schulstarts zu machen und das praktische Wissen besser zu vermitteln. Nutzt man bei jedem Start nur für kurze Zeit das FES, erreicht man einfacher die Thermik und kann effektiv die Übungen trainieren. Selbst wenn an einem schwachen Tag keine Thermik vorhanden ist, kann man die Höhe halten und wichtige Übungen durchführen.

Die Folge ist ein erhöhter Lernerfolg, steigender Spaß an der Ausbildung und eine Verkürzung der Ausbildungsdauer.

Fliegen kennt keine Grenzen!

Die DG1001E neo kann in Ihrer Variante mit elektrischem Einziehfahrwerk mit einem Handicap System ausgestattet werden. Der sonst für das manuelle Einziehfahrwerk verwendete Hebel an der linken Bordwand wird für die Seitenruderbetätigung genutzt und ermöglicht es auch Menschen mit Handicap die Schönheit unseres Sports zu genießen. Der Hebel stört Piloten ohne Handicap nicht weiter und kann so im Cockpit verbleiben. Ein Ausbau ist nicht erforderlich was den Einsatz im Verein bei wechselnden Piloten vereinfacht.

Hinweis: Viele Organisationen und Länder unterstützen den Handicap Sport!

DG-Finish
\

neo Winglets

Die neo-Winglets verbessern vor allem das Steigen und Handling bei hohen Flächenbelastungen. Auch im dynamischen Vorflug spielen sie ihre Vorteile aus.

\

Fahrwerk

Das große Hauptfahrwerk mit 5" Hauptrad verbessert den Anstellwinkel beim Anrollen und erhöht den Komfort. Im Crash-Fall nimmt es viel Energie auf um den Piloten zu schützen

\

Batteriekasten

Die beiden FES Antriebsbatterien sind im Heck des Rumpfes untergebracht.

Die Abdeckung mit Schnappsystem ermöglicht das Einsetzen der Batterien ohne Werkzeug.

\

Cockpit

Das DG typische Cockpit hüllt den Piloten in sportliches Ambiente.
Die bequeme Sitzposition in beiden Cockpits erlaubt lange Flüge ohne Ermüdung.

Slider