DG-1001M - Der doppelsitzige Eigenstarter

DG-1001M

Die DG-1001M bildet das Flaggschiff der DG-1001 Familie. Mit diesem doppelsitzigen, eigenstartfähigen Motorsegler wird nicht nur der Spaß am Fliegen zu zweit neu definiert, sondern man lernt auch die pure Unabhängigkeit kennen die man sonst nur von eigenstartfähigen Einsitzern her kannte. Das einfache Bodenhandling, die simple Motorbedienung und das leistungsstarke Triebwerk in Kombination mit den guten Flugleistungen sind die Hauptgründe, weshalb die DG-1001M nicht nur bei Privatfliegern sondern auch in vielen Vereinen äußerst beliebt geworden ist.

 

Der Antrieb:

dg-1001m_antrieb_ii_960x1280Die DG-1001M wird von einem SOLO 2625-02i angetrieben. Das wassergekühlte Triebwerk wurde speziell für den Einsatz in eigenstartfähigen Segelflugzeugen entwickelt und zeichnet sich durch ein geringes Gewicht, kompakte Einbaumaße, Doppelzündung und eine hohe Lebensdauer aus. Die Besonderheit liegt vor allem in der elektronisch geregelten Einspritzanlage welche den Motor in jedem Drehzahlbereich optimal mit Kraftstoff versorgt. Dabei werden permanent Daten wie Luftdruck, Lufttemperatur, Abgastemperaturen, Drehzahl und Drosselklappenstellung von der Steuerungseinheit gesammelt, ausgewertet und an die Einspritzanlage weiter gegeben. Lästige Einstellungen am Vergaser sind so nicht mehr nötig.

dg-1001m_antrieb_iii_960x1280Ein Alleinstellungsmerkmal der DG-1001M ist die Lagerung des Motors im Motorträger. Das Antriebsaggregat ist auf Shock-Mounts gelagert und überträgt seine Kraft an den Propeller über fünf Keilriemen. Diese Kombination erzeugt einen konkurrenzlosen, vibrationsarmen und ruhigen Motorlauf. Dank 70PS und dem modernen Technoflug Propeller erreicht die DG-1001M Steigraten über 3m/s. Die Startstrecke beträgt dabei rund 250m.

Angenehmer Nebeneffekt der schwingenden Motorlagerung ist auch die sehr geringe Lärmentwicklung. Die DG-1001M erfüllt die höchsten Lärmschutzanforderungen. Dank tiefen Klangs des Antriebs ist das Antriebsgeräusch in einem angenehmen Frequenzbereich. Lärmbeschwerden werden so vermieden.
Alle wartungsrelevanten Bauteile sind bei ausgefahrenem Triebwerk erreichbar. So kann das Antriebsaggregat im Rumpf verbleiben und die Kosten für Wartung und Instandhaltung bleiben niedrig.

Motormanagement

Das DEI-NT (Digital Engine Indicator – New Technology) ist nach wie vor das Maß aller Dinge wenn es um die automatisierte Steuerung des Ein- und Ausfahrvorgangs von motorisierten Segelflugzeugen geht. Das grafische Display stellt alle wichtigen Informationen für den Motorbetrieb sowie den Segelflug dar. Wichtige Warnhinweise informieren den Piloten unverzüglich über den Lauf des Triebwerks. Als einziger Hersteller bieten wir eine Überziehwarnung als Teil des DEI-NT in Serie an. Die DG-1001M verfügt serienmäßig über DEI-NT auf beiden Pilotensitzen. Auch ein zweiter Gashebel auf dem hinteren Sitz gehört zur Standardausrüstung. So lässt sich die DG-1001M als verantwortlicher Pilot von beiden Sitzen fliegen.

dei-nt2

dei-nt3

Das Cockpit

Instrumentenpilz in der DG-1001 vorneDas Cockpit verfügt über die bewährte Ergonomie wie sie auch bei den anderen DG-1001 Versionen zu finden ist und verhindert rasches Ermüden der Piloten. Durch Sitzkissen und eine Rückenlehne kann die Sitzposition für den vorderen Piloten optimal angepasst werden. Die auch im Flug verstellbaren Seitenruderpedale ergänzen den Bedien und Sitzkomfort. So finden Piloten von ca. 1,55m bis hin zu 2m bequem Platz. Im hinteren Cockpit erlaubt eine stufenlos verstellbare Sitzschale die Sitzposition in der Höhe auf jeden Piloten einzustellen. Der hintere Steuerknüppel kann für Gastflüge entfernt werden. Großzügig dimensionierte Seitentaschen bieten viel Platz für alles was man beim Fliegen braucht.

Die zweiteilige Haube erlaubt eine hervorragende Sicht und bietet dank dem Sicherheitsbügel zusätzliche Sicherheit. Das Haubenglas kann bei Bedarf mit einer Tönung bestellt werden.

DG-1001:i-Pilz_großAlle Bedienelemente sind intuitiv angeordnet und gut erreichbar. Niedrige Handkräfte und eine gute Ruderabstimmung sorgen für schnelle Trainingserfolge.

Optional bieten wir für alle DG-1000 Modelle einen neuen Instrumentenpilz an. Darin finden auch große Bordrechner genug Platz.

 

Elektrisches Fahrwerk

dg-1001_fahrwerk_1280x960Das elektrisch betriebene, hohe Einziehfahrwerk der DG-1001M ist eine Besonderheit in ihrer Klasse. Es ermöglicht jedem das Fahrwerk sicher, ohne jeglichen Kraftaufwand zu bedienen. Der ganze Ein- und Ausfahrvorgang dauert in etwa 8-10 Sekunden. Ein Schutzschalter verhindert unbeabsichtigtes Einfahren am Boden. Das über die Bordspannung versorgte Fahrwerk lässt sich mehrere Hundert Mal betätigen. Sogar der Einsatz in der Schulung ist damit kein Problem. Sollte trotzdem mal ein Problem mit der Stromversorgung vorliegen, so lässt sich das Fahrwerk immer über einen Notgriff im vorderen und hinteren Cockpit ausfahren. Eine Gasdruckfeder drückt dann das komplette Fahrwerk in die Verknieung.

Tragflügel

dg1000-wingletDer leichte Innenflügel (ca. 85kg) lässt sich einfach montieren und wird über automatische Ruderanschlüsse mit der Steuerung verbunden. Bolzen an den hinteren Querkraftaufnahmen sichern den Flügel zuverlässig auch bei hohen Belastungen. Die optional erhältlichen Wassersäcke fassen zusammen 160l und ermöglichen so die Flächenbelastung bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 790kg flexibel anzupassen. Die doppelstöckigen Bremsklappen sind sehr wirksam. Die Radbremse ist mit den Bremsklappen am Bremsklappenhebel im Cockpit gekoppelt. Optional bieten wir Verzurrösen an, die auf Höhe der Bremsklappen in die Unterseite der Tragflügel geschraubt werden können. So kann das Flugzeug auch in aufgebautem Zustand am Flugplatz zuverlässig gesichert werden.

 

Trimmkasten

Der Trimmkasten im Seitenleitwerk lässt sich leicht befüllen.Der Trimmkasten im Seitenleitwerk ist ein Alleinstellungsmerkmal der DG-1001 Familie. Mit ihm kann die Masse der Besatzung optimal ausgeglichen werden. So verbessern sich das Handling am Boden und die Leistung im Kurven- als auch im Geradeausflug. Der gesamte Schwerpunktbereich der DG-1001 darf aber auch ohne Verwendung des Trimmkastens genutzt werden.

 

Sicherheit

ACL-DG-1001Die DG-1001M ist mit einem modernen Sicherheitscockpit nach JAR-22 ausgestattet. Dank ihm konnten bereits einige Leben gerettet werden. Um die Sicherheit noch weiter zu verbessern, haben wir für die Flugzeuge der DG-1001 Familie ein Blitzlicht in der Rumpfnase entwickelt. Dieses rot blitzende Licht erhöht maßgeblich die Kollisionsprävention und ist über weite Distanz bei verschiedensten Wetterlagen sehr gut sichtbar. Vor allem in Bergregionen ein wichtiges Feature!

Unabhängigkeit

Der leichte Flügel ermöglicht es das Flugzeug problemlos mit einer Aufrüsthilfe auf- und abzurüsten. Durch ihr lenkbares Spornrad, das große Hauptrad und die Flügelspitzenräder ist die DG-1001M am Boden auch ohne Helfer selbst bei weichem Untergrund einfach zu manövrieren. Das schafft völlige Unabhängigkeit die man schon nach kürzester Zeit nicht mehr missen möchte. Der serienmäßige Rumpftank mit 40l Inhalt verleiht dem Motorsegler im Kraftflug eine überdurchschnittlich große Reichweite. Komfortabel ist auch das Betanken mit der fest eingebauten Tankpumpe direkt aus einem Kanister. Ein Schalter schaltet den Tankvorgang bei vollem Tank automatisch ab, so dass ein Überlaufen des Tanks verhindert wird.

tanken-direkt-in-dg-808Zusätzlich kann die DG-1001M mit einem Tankstutzen versehen werden, so dass das Flugzeug direkt an der Flugplatztankstelle betankt werden kann, ein Vorteil der insbesondere beim Wandersegelflug geschätzt wird. Das installierte Batteriesystem ist mit einer Kapazität von 20 Ah großzügig dimensioniert und kann bei Bedarf mit einer zusätzlichen Batterie im Gepäckraum ergänzt werden.

 

Technische Daten

Technische Daten

Spannweite m 20
Flügelfläche 17.53
Streckung /  22.82
Länge m  8.57
Höhe m 1.8
Höchstgeschwindigkeit km/h 270
Überziehgeschwindigkeit
(bei Flugmasse 600kg)
km/h 71
beste Gleitzahl (bei MTOW)
bei
/
km/h
1:46,5
124
geringstes Sinken (einsitzig)
bei
m/s
km/h
0.55
88
Leermasse (mit Grundinstrumentierung)  ca. kg 520
Flächenbelastung (80kg Zuladung) kg/m² 34.2
Wasserballast Flügel (optional) l 160
max. Abflugmasse kg 790
max. Flächenbelastung kg/m² 45
Triebwerk
Motor / SOLO 2625 02i
Leistung kW/PS 50/68
Untersetzung / 2,8 : 1
Kraftstofftank Rumpf l 40
Startstrecke über 15m Hindernis m ca. 250m

Angaben der Motorflugleistungen für Meereshöhe und 15oC
Angaben für 18m Spannweite gelten für Flügelenden ohne Winglets
Zusatzausrüstungen erhöhen die Leermassen entsprechend

 

Serienausstattung

Die DG-1001M wird mit folgender Serienausstattung angeboten:

  • Antrieb mit SOLO 2625 02i
  • Notlaufsystem für SOLO 2625 02i
  • DEI-NT vorne und hinten
  • Gasgriff vorne und hinten
  • Lenkbares Spornrad
  • 20m Spannweite mit Winglets
  • Finish in T-35 UP Vorgelat
  • Flügel in Kohlefaser-Bauweise
  • Flügelteilung
  • Doppelstöckige Bremsklappen
  • Vorbereitung für Wasserballastsystem
  • Große Flügelräder
  • Haubenwarnung
  • Fahrwerkswarnung
  • Automatische Ruderanschlüsse an allen Rudern
  • 3-D-Turbulatoren und Abdichtung aller Ruderflächen
  • Leicht zugängliche Trimm Box integriert im Seitenleitwerk
  • Kugelgelagertes, lenkbares Spornrad
  • elektrisches Einziehfahwerk mit Scheibenbremse
  • Bug- und Schwerpunktkupplung
  • Piggott-Haken mit Feststellbremse
  • VHF-Antenne im Seitenleitwerk
  • Adapter für Prandtl- M- Rohr
  • Kennzeich aus Folie, geklebt
  • Innovatives Sicherheitscockpit
  • Vorbereitet für die Installation von O² Flaschen
  • 4-Punkt Drehschloss-Gurte
  • Kopfstützen
  • Hauben Tuch
  • eingeflogen und abholbereit ab Werk Bruchsal
Optionen

Für die DG-1001M sind unter anderem folgende Optionen erhältlich:

  • 2ter Notsystemschalter für das hintere Cockpit
  • Tankstutzen
  • Wasserballast (160l)
  • Halterung für O2-Flasche (3l) im Fußraum
  • Halterung für O2-Flsche (3l) im Gepäckfach
  • Zusatzbatterie im Gepäckraum (Bleigel oder LiFePo)
  • Batterie 12V / 14Ah für Seitenflosse
  • Gepäckraumbatterie Bleigel od. LiFePo
  • Blitzlicht in Rumpfnase
  • Rückenlehne für vorderes Cockpit
  • Sitzkissen standard oder energieabsorbierend
  • Zusätzliche Kartentasche am hinteren Sitz
  • Spornkuller
  • Rangierstange für Spornrad
  • Satz Trimmgewichte
  • Verzurrösen an Tragflügel
  • FLARM Antenne Dolba BD12 in Seitenleitwerk
  • Transpondervorbereitung
Sicherheitsfeatures

Neben dem bereits genannten Sicherheitscockpit verfügt die DG-1001M über eine ganze Reihe weiterer wichtiger Sicherheitsaspekte:

  • Das Triebwerk gewährleistet eine für Doppelsitzer hohe Steigrate, welche die DG-1001M von anderen Antriebskonzepten Ihrer Klasse abhebt. Die automatische Triebwerkssteuerung der DG Motorsegler ermöglicht einen unproblematische Handhabung und Überwachung des Triebwerks im Motorbetrieb auch durch weniger geübte Piloten.
  • Durch den elektrischen Anlasser lässt sich das Triebwerk immer zuverlässig starten.
  • Das Notlaufsystem des SOLO 2625 02i ist serienmäßig verbaut und gewährleistet das Weiterlaufen des Triebwerks für den Fall, das ein Sensor ausfällt.
  • Serienmäßig im DEI-NT integrierte Überziehwarnung und diverse andere Warnfunktionen, sowohl für den Triebwerksbetrieb, wie auch für den Segelflug.
  • Bedienung sämtlicher Steuerungselemente (auch für das Triebwerk) mit der linken Hand, so dass die rechte Hand bei allen Manövern am Steuerknüppel verbleiben kann.
  • Automatische Anschlüsse für die gesamte Steuerung und den Wasserablass.
  • Sehr wirksame doppelstöckige Bremsklappen und Radbremse.
  • Fahrwerksbetätigung durch elektrischen Schalter, d.h. man kann sich während des ganzen Ein- und Ausfahrvorgangs auf das Fliegen konzentrieren.
Downloads

Produktflyer

flyer-dg-1001m_d

 

 

 

 

 

 

Gestalten Sie sich selbst den Instrumentenpilz Ihrer DG-1001M

Slider
DG Group Website